Inhaltverzeichnis

Rehabilitationssport

Funktionstraining und Rehabilitationssport während der Corona-Pandemie:

Der Sport in der Gruppe ist nur mit Termin nach vorheriger Anmeldung und nach tagesaktuellen Inzidenzen möglich. Hierzu ist eine verbindliche Online-Anmeldung (auch telefonisch) erforderlich.

Bei der Online-Registrierung sind wir Ihnen gerne behilflich.

  • Bitte bringen Sie Ihre eigenen Handtücher mit
  • Umkleiden geöffnet, Duschen geschlossen
  • Rehabilitationssport und Funktionstraining in der Gruppe findet statt
  • Testpflicht für ungeimpfte Personen
  • Umkleiden und Duschen geschlossen
  • In Trainingssachen zum Training erscheinen
  • Bitte keine Sporttaschen mitbringen, diese dürfen nicht zwischengelagert werden
  • Bitte bringen Sie Ihre eigenen Handtücher mit
  • Übungen sind zu unterlassen, die zu einer erheblichen Beschleunigung der Atmung führen (Aerosolbildung)

Grundsätzlich gilt:

  • Bitte gehen Sie zu Ihrem Übungs-Termin direkt in den Gruppenraum, nachdem Sie sich die Hände am Haupteingang desinfiziert haben
  • Sämtliche Fenster im Gruppenraum sind geöffnet zu halten, um für ausreichende Belüftung sowie Luftzug zu sorgen
  • Den Weisungen, zur Einhaltung des Hygienekonzeptes und den daraus resultierenden Maßnahmen, durch unserer Mitarbeiter/innen ist Folge zu leisten
  • Alle Teilnehmer*innen sollen insbesondere die Zutritts- und Verhaltensregeln des Therapiezentrum Mäder beachten
  • Bei Vorliegen von Symptomen wie z.B. Fieber, Husten, Schnupfen und/oder grippeähnlichen Symptomen darf nicht trainiert werden
  • Ein Abstand von mindestens 2m jeder Person zu jeder anderen übenden Person, die nicht zum eigenen Hausstand gehört, muss eingehalten werden.
  • Jede/r Teilnehmer*in muss eine Desinfektion der Kontaktflächen des von ihr oder ihm genutzten Übungsgerätes durchführen
  • Partnerübungen sind zu unterlassen, ebenso Übungen, die zu einer erheblichen Beschleunigung der Atmung führen (Aerosolbildung)
  • Wir sind verpflichtet, den Familiennamen, den Vornamen, die vollständige Anschrift und eine Telefonnummer unserer Teilnehmer*innen sowie den Zeitpunkt des Betretens und Verlassens des Trainingsbereiches zu dokumentieren, damit eine etwaige Infektionskette nachvollzogen werden kann. Andernfalls darf der Kunde / die Kundin unser Gruppenangebot nicht nutzen. Diese Dokumentation ist für die Dauer von drei Wochen nach dem Besuch aufzubewahren und dem zuständigen Gesundheitsamt auf Verlangen vorzulegen.

ist als ergänzende Leistung zur Rehabilitation von unterschiedlichen Leistungsträgern anerkannt.

Nach § 44 Satz 3 des SGB IX werden Leistungen zur medizinischen Rehabilitation und zur Teilhabe am Arbeitsleben ergänzt durch ärztlich verordneten Rehabilitationssport in Gruppen unter Anleitung durch Übungsleiter/Innen.

Reha-Nachsorge

Für die gesetzliche Rentenversicherung und die Alterssicherung der Landwirte kann Rehabilitationssport und Funktionstraining auch durch den Arzt / die Ärztin der Rehabilitationseinrichtung verordnet werden.

Zweck

Rehabilitationssport (Sport in der Gruppe) ist grundsätzlich für alle Menschen mit drohenden oder bestehenden Gesundheitsproblemen eine ergänzende Leistung zur medizinischen Rehabilitation, um gemeinsam mit anderen durch Bewegung, Spiel und Sport in der Gruppe aktiv den Verlauf Ihrer Einschränkungen positiv zu beeinflussen.

Ziel

Ziel des Rehabilitationssports ist, Ausdauer und Kraft zu stärken, Koordination und Flexibilität zu verbessern, das Selbstbewusstsein insbesondere auch von behinderten oder von Behinderung bedrohten Frauen und Mädchen zu stärken und Hilfe zur Selbsthilfe zu bieten

  • Motivation durch die Gruppe
  • langfristige Hilfe zur Selbsthilfe
  • Verbesserung der Ausdauer, Kraft, Koordination und Flexibilität
  • Stärkung des Selbstbewusstseins
  • Förderung der Eigenverantwortlichkeit
  • Stabilisierung der Teilhabe am sozialen Leben
  • jede/n Teilnehmer/In an ein lebensbegleitendes Sporttreiben heranzuführen, um die Nachhaltigkeit der Maßnahme zu sichern.

Leistung

Rehabilitationssport wirkt mit den Mitteln des Sports und sportlich ausgerichteter Spiele ganzheitlich auf die behinderten und von Behinderung bedrohten Menschen, die über die notwendige Mobilität sowie physische und psychische Belastbarkeit für Übungen in der Gruppe verfügen, ein.

 

Rehabilitationssport umfasst Übungen, die in der Gruppe durch Übungsleiter/Innen im Rahmen regelmäßig abgehaltener Übungsveranstaltungen durchgeführt werden.

Welche Kosten entstehen Ihnen?

Die Vergütung für die Teilnahme am Rehabilitationssport ist zwischen den Anbietern und den gesetzlichen Krankenkassen vertraglich geregelt. Wenn Sie uns eine durch ihre Krankenkasse genehmigte ärztliche Verordnung vorlegen, entstehen für Sie keine Kosten.

Durchführung des Rehabilitationssports

  • nur in der Gruppe bis zu 15 Teilnehmern/Innen
  • der Einstieg in eine Gruppe ist jederzeit möglich
  • die Nutzung technischer Geräte (Sequenztrainingsgeräte) ist im Rahmen der Verordnung (Muster56) nicht zulässig
  • Die Maßnahmen des Rehabilitationssports ersetzen nicht die notwendige Leistungserbringung durch Maßnahmen der Physio- und Ergotherapie in Einzel- und/oder Gruppenbehandlungen.
Dauer einer Übungsveranstaltung: 45min
- - -
Montag 17:45 - 18:30 Uhr
Dienstag 09:30 - 10:15 Uhr
Donnerstag 17:45 - 18:30 Uhr
Freitag 09:30 - 10:45 Uhr
Im Regelfall: 50 Übungseinheiten
1-2x pro Woche
- - -
Außerhalb des Regelfalles: 120 Übungseinheiten
1-2x pro Woche
bis zu 3x pro Woche möglich

Veranstaltungsort

Zentrum für Heilmitteltherapie Mäder GmbH, Rauschenwasser 21, 37120 Bovenden

Anmeldung

Sie erreichen uns telefonisch unter 0551 – 997 227 0


Kontakt Bovenden

Zentrum für Heilmitteltherapie
Rauschenwasser 21
37120 Bovenden

Tel.: 0551 - 997 227 0
Fax: 0551 - 997 227 27

Kontakt Berlin

Zentrum für Heilmitteltherapie
Plönzeile 14
12459 Berlin - Oberschöneweide

Tel.: 030 - 53 00 51 10
Fax: 030 - 53 00 51 19

Kontakt Verwaltung

Zentrum für Heilmitteltherapie Mäder GmbH
Alte Dorfstr. 54a
37120 Bovenden

Telefon: 05594 - 943960
Telefax: 05594 - 943961