Inhaltverzeichnis

CMD / Cranio-Mandibuläre Dysfunktionen und Schmerzen

Bei einem – durch viele Ursachen bedingtem – gestörten Zusammenspiel von Schädel und Unterkiefer können verschiedenste Fehlfunktionen mit Schmerzen auftreten, die unter dem Oberbegriff Cranio Mandibuläre Dysfunktion (CMD) zusammengefasst werden.

Das Cranium (cranio-)ist die lateinische Bezeichnung für Kopf, Mandibula bedeutet Unterkiefer. Wie bei einem Knie oder Hüftgelenk können vielfältige Störungen (Dysfunktionen) und Schmerzen auftreten.

Fehlbisse, Fehlanlagen im Kieferbereich, Ohrenentzündungen im Kindesalter, Atlasverschiebungen und andere Störungen in der Halswirbelsäule können zu Bissveränderungen (z.B. Kreuzbiss, offener Biss) und anderen Belastungen des Kiefergelenkes führen. Falsche Beiß- und Haltegewohnheiten, sowie Zähneknirschen- (Bruxismus) und Pressen führen ebenso zu Belastungen rund um das Kiefergelenk. Nerven sind ganz besonders empfindliche Gewebe, sie reagieren auf Entzündungen oder äußere Einflüsse, aber auch auf Beanspruchung durch längeres Mundaufhalten, wie zum Beispiel während langen Eingriffen beim Zahnarzt.

In einer standardisierten Funktionsuntersuchung testen wir alle strukturell beteiligten Bereiche (Kiefergelenk, Schädelknochen, Nerven, Kaumuskulatur, Zungenaktivität sowie die Funktion der oberen Halswirbel)  und in weiteren Therapiesitzungen (Wirbelsäule, Hüft- und Beckenregion, Knie- und Füße, Rumpf-, Schulter und Arme) wird die Funktionsuntersuchung ergänzt. Wir erklären Ihnen mögliche auslösende sowie beitragenden Faktoren.

Die anschließende Behandlung richtet sich nach Ihren Beschwerden und den Funktionsbefunden. Sie bekommen speziell für Sie erstellte Mobilisations- und Entspannungsübungen für die betroffenen Bereiche.

In Absprache mit Ihrem Zahnarzt, könnte es gegebenenfalls sinnvoll sein eine Schienenversorgung zu empfohlen, eine bestehende Versorgung zu modifizieren und anzupassen.

weitere Symptome können sein:

  • Spannungskopfschmerzen
  • Discusprobleme im Kiefergelenk
  • Knacken und/oder Reibegeräusche
  • Myoathropathie des Kiefergelenks
  • Schwindel
  • Myofasziale Störungen des Kausystems
  • Tinitus
  • Okklusionsstörungen
  • unerklärbarer Zahn- oder Kieferschmerz
  • Lispeln
  • Trigeminusneuralgie
  • Schluckbeschwerden
  • Trismus (eingeschränkte Öffnung)
  • z.N. Operationen in der Kopfregion
  • z.N. Schädeltrauma und Schädelverletzungen
  • z.N. Schleudertrauma
  • z.N. Facialisparese

Kontakt Bovenden

Zentrum für Heilmitteltherapie
Rauschenwasser 21
37120 Bovenden

Tel.: 0551 - 997 227 0
Fax: 0551 - 997 227 27

Kontakt Berlin

Zentrum für Heilmitteltherapie
Plönzeile 14
12459 Berlin - Oberschöneweide

Tel.: 030 - 53 00 51 10
Fax: 030 - 53 00 51 19

Kontakt Verwaltung

Zentrum für Heilmitteltherapie Mäder GmbH
Alte Dorfstr. 54a
37120 Bovenden

Telefon: 05594 - 943960
Telefax: 05594 - 943961